Der 1. Tag gamescom – ‚We’re home‘

Mittwoch, 05.08.2015
 
 
Juhu, nach nur 365 Tagen des Wartens öffnen sich endlich wieder die Tore der tollsten Messe der Welt. Becks und Lori sind schon um 8:30 Uhr müde, als sie die gamescom-Hallen betreten, die Party am Vorabend war nicht gut für den Energiebalken. Trotzdem fühlen sie sofort mit Han Solo und Chewie: ‚We’re home!‘
Sie lassen es bei Ubisoft ruhig angehen und spielen als erstes Anno 2205 – leider ohne den Mond zu besiedeln, was beim fertigen Spiel möglich sein wird. Becks bewundert die positiven Neuerungen, stellt jedoch auch fest, wie gewohnt anstrengend Anno einfach ist – und das am frühen Morgen…
 
Gott-Simulator
 
 
Die Messe füllt sich langsam und Becks & Lori besuchen die etwas abgelegenere Halle 8. Wer erinnert sich nicht an den großen Wargaming-Rant bezüglich World of Sexismus in den vergangenen gamescom-Posts von Lori und Becks? Dieses Jahr wagen sich die beiden tatsächlich an den Stand und können überraschenderweise nirgends Tänzerinnen mit leichter Armor finden. Das ist doch mal erfreulich. (Später erfahren sie, dass es diese wohl doch gab.) In der Tat versuchen sie sich an World of Tanks Roll Out  und stellen fest: ganz nett, aber das Marketing ist einfach zu abschreckend. Als Wiedergutmachung gibt es für jeden eine riesige Tüte mit Stuff (zum Beispiel WoT-Eiswürfelmacher und ein Puzzle), die Becks und Lori selbstverständlich in ihre Hermine-Handtaschen stopfen.
 
Becks bleibt skeptisch
 
 
Ebenfalls in Halle 8 entdecken sie den Stand von Gigantic – nie gehört, sieht aber interessant aus. Und das bestätigt sich auch beim Anzocken: das Free-To-Play kreuzt Shooter mit MOBA und macht mega Spaß, besonders in einer Gruppe mit Freunden. Jedem Team steht ein riesiger Wächter zur Seite, der stärker wird, je mehr Punkte die Teammitglieder erzielen. Wenn der Balken voll ist, greift der jeweilige Wächter den gegnerischen an, bis dieser endlich am Boden liegt, so dass das dazugehörige Team ihm den Rest geben kann. Gigantic werden die beiden Schwestern an diesem Tag noch öfter spielen.
 
gigantische Buchstaben
 
 
Da offensichtlich Tag der Neuerungen ist, begleiten Lori und Becks ihren Chef zu StarCraft II: Legacy of the Void – denn was der Chef sagt, wird gemacht. Lori möchte „damit nichts zu tun haben“, aber Becks gefällt es (nicht so überraschend) gut, da ihr das Interesse an Strategie- und Aufbauspielen in die Wiege gelegt wurde. Zusammen mit dem besten Chef der Welt schafft sie es, die anrollenden Züge der Feinde aufzuhalten.
 
nee, nee, Becks guckt nicht ab
 
 
Keine Zeit zum Ausruhen – durch die Massen an Fachbesuchern und Presseleuten rushen Becks und Lori zum Stand von WB Games. Sie freuen sich besonders auf Mad Max und Lego Marvel’s Avengers, den verrückten Max knöpfen sie sich als erstes vor. Ein Hauch von Enttäuschung liegt in der Luft und Schuld ist das Controller-Dilemma. Doch Autofahren, Faustkämpfe und Schubsen funktionieren ja trotzdem gut und Becks & Lori wurschteln sich hochmotiviert durch die Missionen. Mad Max erinnert stark an die vier dazugehörigen Filme und das Spiel Rage von Bethesda und macht fun-oh-fun.
 
Mad Max & Mad Bex
 
 
Die Lego-Spiele nehmen sich die beiden für die nächsten Tage vor, denn nun ruft das Business Essen und Trinken in der EA Business Lounge. Becks und Lori treffen sich dort mit ihren hungrigen und durstigen Mitstreitern und verlassen die Messe erst, als der Gin Tonic leer ist.
 
 
Goodie: Nur nachts und frühmorgens kann man diese hübsche Doom-Treppe ungestört bewundern.
 
 
 
Hate: Der Aufwand von Becks Maus und Tastatur wegen ihrer Linkshändrigkeit zu tauschen…
 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s