Nicht kompatibel

Mein ganzes Leben lang fiel es mir schwer richtig zu einer Gemeinschaft zu gehören und ich bin dabei immer wieder an meine Grenzen gestoßen.

Während der Schulzeit, so ab 13 bis14 Jahren, habe ich nur gezockt. Die Jungs fanden das komisch, weil sie das von Mädchen nicht kannten und die Mädchen fanden das komisch, weil sie das… von Mädchen nicht kannten.

Später habe ich dann meinen Traumstudiengang studiert. Dort traf ich endlich auf ein paar andere nerdige Menschen, die Zocken, Computer und Technik genauso mochten wie ich und die das eben nicht mehr komisch fanden. Wir (w/d/m) fanden das ja alle geil, sonst wären wir ja nicht in dem Studium.

In der Arbeitswelt kam ich dann wieder schlechter zurecht. Kurzgefasst: in der bisher einzigen ‚Arbeits-Chat-Gruppe‘, in der ich war, wurde ich rausgeschmissen, weil dort über jemanden abgrundtief gelästert wurde und ich das nicht mitgemacht und mich dagegen gestellt hab.

Bis heute sind Teile meiner psychischen Probleme die Resultate dieser ‚Inkompatibilität‘.

Sei es als ‚Feminist Killjoy‘, wenn es um feministische, selbstbestimmte, sexistische und anders diskriminierende Gespräche geht, oder als jemand, der eben nicht DAS macht, was die Gesellschaft von deren Mitgliedern erwartet.

Heute, am Weltfrauentag, war ein Tag, an dem ich mir mal wieder wünschte, ich wäre eben nicht so ‚anders‘ und hätte mit 14 mit den Mädchen über die Jungs gekichert und mit den Jungs nur geredet, um noch mehr zu kichern, hätte einen anderen Beruf gewählt, der nicht von Männern dominiert wird und hätte einfach angenommen, was und wo mein vermeintlicher Platz als Frau in unserer Gesellschaft ist.

Aber dennoch weiß ich, dass mein Weg richtig ist. Dass es richtig ist, zu sagen wie scheiße jemand ist, weil er gerade einen Witz macht, der die Hälfte der Menschheit disst. Auch wenn es manchmal oft hart ist, ist es mir wichtig, mir und meinen Werten treu zu bleiben.

Keep on, Becks. Schon Dumbledore hat gewusst, dass der richtige Weg oftmals der schwerere ist.

~Liebe geht raus, an alle tapferen Frauen, ob so geboren oder so gewählt, die mit mir gegen das Patriarchat und alltägliche Diskriminierung kämpfen.~

PeacePeace out Peace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s