Das Jagd Spiel!

An einem gammeligen Sonntag Mittag Nachmittag machten sich Lori & Becks spontan auf den Weg zum verkaufsoffenen Sonntag.
Eigentlich war der Grund, (nein, diesmal nicht brutale Killerspiele) dass sie Hunger, aber nix zum Kochen da hatten.

Natürlich kamen die zwei Nerd-innen nicht drum rum auch in einen Elektronikmarkt zu gehen.
Im Exp.. Zockerparadies durchstöberten sie die PS3- und PC-Spiele Abteilung und fanden auch zwei tolle Games (kleiner Haul: Crysis und Serious Sam HD).Bei den tollen PC-Simulatoren fanden sie nicht nur Schätze, wie den alt bekannten ‚Landwirtschafts-Simulator‘, sondern auch den ‚Reeperbahn-Simulator‘ und den ‚Chirurgie-Simulator‘, was für großes Gelächter sorgte.
Doch dann!
Was mussten sie da entdecken:







WTF?! Ein Jagd Simulator?
Mit ächten Waffen und ächten Tieren? 
Und wer hat jetzt erkannt auf was die zwei Shooter-Liebhaberinnen hinauswollen?
Genau!
 








Eine USK ab 12!
Hält man das (ab 18) Spiel ‚Crysis‘ daneben, können Lori & Becks nur den Kopf schütteln.
Denn ja, liebe Freunde der Nacht: Kinder und Jugendliche sollen am Computer lieber auf Waldmitbewohner ballern, als utopische Szenarien einer Apokalypse mit unrealen Waffen nachspielen.
An dieser Stelle könnte man noch beispielhaft Zombies erwähnen!
13-jährige werden nämlich bestimmt durch Zombie Abmetzeln mehr beeinflusst, als arme, undschuldige Tiere zu erschießen.

Was trifft man denn eher im Wald?
Ein Reh? Oder einen Zombie?

Lori & Becks sind sich zwar einig, dass sie viel lieber mal auf einen ächten Zombie treffen würden (vor allem nach der ganzen ‚Übung‘), aber wenn man sich das mal statistisch anschaut, wirds zu 1337% eher ein Tier sein, auf das man im Wald trifft.

Nicht, dass das jetzt jemand falsch versteht:
Die Schwestern finden nicht, dass die USK18 Blödsinn ist, sie sind auch der Meinung, dass das Spiele für Erwachsene sind… aber so ein Jagdspiel ist eben auch nix für Kinder!


Da bleibt doch nur noch zu sagen:
Gut gemacht USK/BPjM!

… wünschen allen einen Zombie an den Hals!

   

Becks sagt…

PAH!!

Wie fleißige Blogleser bestimmt wissen, sind Lori und ich ächte Zocker(-weibchen).
Um diesen Ruf nachzukommen und weil die GamesCom wieder meine Zockerlaune geweckt hat, wollte ich mal wieder eine gepflege Runde ‚Leute abballern‘.
Gesagt – getan!
Die ersten paar Spiele (Far cry, Fallout 3) haben dank Windows 7 Installation nicht funktioniert.
Bevor ich mich darüber aufgeregt habe, bin ich schnell zu Call of Duty (1) gewechselt.
Das funktioniert immer!
Leider muss ich zugeben, dass mich die Grafik doch eher gestört hat und ich von dem Gang und der Haltung der Spielfiguren selbst Rückenschmerzen bekommen hab.
Also hab ich COD: World at War gestartet.
Schöne Grafik, die es da zu sehen gibt!

Im Shooter-Genre bin ich von den wirklichen Kriegs-Schauplätzen eigentlich kein Fan.
Aber da es schließlich um COD geht, macht das mal nix!

Nun kommen wir zu dem Grund, weshalb ich überhaupt diesen Blogpost verfasse:
ICH TÖTE DAUERND MEINE VERBÜNDETEN!
Und verrate ständig ‚Mütterchen Russland’… jaja!
Ich kann nichts dafür, dass meine Froinde ständig vor meiner Waffe herlaufen und sich in die Schussbahn stellen.
Noch weniger kann ich was dafür, dass man (oder eher gesagt ich) im Kampf nicht schnell genug erkennen kann, wer Freund und wer Feind ist.
Die sehen doch alle gleich aus!
Mir ist es ein Rätsel, wie man die an der Uniform erkennen kann oO.
(Vielleicht fehlt mir da das Y-Chromosom für. Wer weiß, wer weiß!)

So!
Ich versuch mal weiter mein Glück!

Wenn ihr wollt, schreibt mir gerne eure Vorschläge dazu!

-Danke und Ende-